Unermüdlich kreativ

Michael Spieker verlässt die Akademie und wird Professor in Benediktbeuern

Tutzing / Aus der Akademie / Online seit: 04.10.2018

Von: Michael Schröder

# Politische Philosophie / Politische Bildung

Tutzinger Diskurse in mehrfacher Auflage, Studienfahrten nach Italien und Griechenland, Ökologieseminare im Nationalpark Berchtesgaden, akademische Kontakte nach China – die Liste der Aktivitäten von Michael Spieker neben seiner Tätigkeit als Dozent für Politische Theorie und Philosophie an der Akademie ist lang. Nun verlässt er nach zehn Jahren unser Haus und folgt dem Ruf als Professor für Politikwissenschaft an die Katholische Stiftungshochschule in Benediktbeuern.


So würdigte denn auch Akademiedirektorin Ursula Münch seine vielfältigen Initiativen und Ideen für neue Themen und Tagungsformate einschließlich seiner Forschungsarbeiten, Publikationen und Lehraufträge. „Mit großem Bedauern über den Weggang, aber auch mit Freude über den Karrieresprung" erwähnte sie Spiekers Leistungen, die weit über das geforderte Maß hinausgingen. Nicht zuletzt hätten seine Bemühungen um die Etablierung des Tutzinger Diskurses auch für erhebliche Drittmittel vom Bund und Land gesorgt, mit denen befristete Projektstellen besetzt werden konnten.

Und schließlich hat sich Spieker in den vergangenen Jahren als Vorsitzender des Personalrats für die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt. Dafür bedanken sich die Direktorin und die Belegschaft und wünschen ihm alles Gute für die neue berufliche Aufgabe.


Bildergalerie

Flickr-Galerie © Akademie für Politische Bildung Tutzing

Zur Mitarbeiterseite
Prof. Dr. Michael Spieker
Tel:
E-Mail


News zum Thema


q