Leben Smombies gefährlich?

Chancen und Risiken mobiler Medien / Tagung in Bayreuth am 28. April

Tutzing / Bayreuth / Pressemitteilung / Online seit: 22.03.2018

Von: Sebastian Haas

Foto: Pixabay CC0 / KristopherK

# Bildung / Digitalisierung / Medienethik / Onlinewelt

Immer mehr Menschen laufen mit Kopfhörern und gesenktem Blick über die Straße. Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit gilt dem Smartphone. So kam es zur Wortschöpfung „Smombie" für Menschen, die sich mehr und mehr von der Außenwelt abkapseln.


Unsere Konferenz am 28. April im Arvena Kongress Hotel in Bayreuth beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen Problemen, die durch exzessive Nutzung des Smartphones entstehen können. Aber auch die Chancen und Möglichkeiten mobiler Medien für Bildung, Erziehung und die ältere Generation werden untersucht. Zu Wort kommen:

  • Vanessa Jakob und Andrea Kirfe, Institut für Medizinökonomie und Medizinische Versorgungsforschung, Rheinische Fachhochschule Köln
  • Hans-Jürgen Palme, SIN – Studio im Netz, München
  • Nicole Rauch, Medienpädagogische Referentin am JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, München
  • Herbert Kubicek, Stiftung Digitale Chancen, Universität Bremen

Wir bitten, die Veranstaltung anzukündigen und laden herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung ein. Die Tagungsgebühr beträgt 25 Euro, anmelden können Sie sich hier. Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr und melden sich bitte bei unserem Pressereferat oder Tagungssekretärin Antonia Kreitner an (Telefon 08158/256-58; E-Mail a.kreitner@apb-tutzing.de).

Brüche und Brücken – Unser Schwerpunkt 2018

Aktuelle Publikationen

Die Zukunft der transatlantischen Gemeinschaft / Big Data – In den Fängen der Datenkraken

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Michael Schröder
Tel: 08158 / 256-21
E-Mail

PDF-Programm

Bürgernah und entscheidungsstark?!


News zum Thema


q