Krise des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Akademiegespräch im Landtag mit Ulrich Wilhelm und Dietmut Roether (17. April)

Tutzing / München / Pressemitteilung / Online seit: 22.03.2018

Von: Sebastian Haas

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk stand schon häufig in der Kritik – jetzt wird seine Daseinsberechtigung grundsätzlich infrage gestellt. Der Vertrauensschwund in Teilen der Gesellschaft, Finanzierungsfragen und der Wandel des Nutzerverhaltens sind enorme Herausforderungen für diesen Pfeiler der Medienlandschaft.


Das Akademiegespräch im Bayerischen Landtag soll den Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks angesichts gesellschaftlicher Veränderungen in den Fokus stellen sowie Strukturen und programmatische Angebote aufzeigen, mit denen dieser Auftrag angemessen umgesetzt werden kann. Diskutieren werden darüber Ulrich Wilhelm, Vorsitzender der ARD und Intendant des Bayerischen Rundfunks und
Diemut Roether, Verantwortliche Redakteurin epd medien.

Berichterstatter wenden sich zur Anmeldung bitte an unser Pressereferat oder Tagungssekretärin Simone Zschiegner (Tel. 08158-256-47, s.zschiegner@apb-tutzing.de). Die Veranstaltung im Maximilianeum am Dienstag, 17. April, beginnt um 19.30 Uhr.

Brüche und Brücken – Unser Schwerpunkt 2018

Aktuelle Publikationen

Die Zukunft der transatlantischen Gemeinschaft / Big Data – In den Fängen der Datenkraken

Zur Mitarbeiterseite
Prof. Dr. Ursula Münch
Tel: 08158 / 256-47
E-Mail


News zum Thema


q