Die digitalisierte Pflege

17. November: Forum zur Mensch-Technik-Interaktion in Schweinfurt

Schweinfurt / Pressemitteilung / Online seit: 25.10.2018

Von: Sebastian Haas

# Digitalisierung / Sozialstaat / Ethik

Wie sich die Digitalisierung auf den Umgang miteinander auswirkt, wird in kaum einem Bereich so deutlich wie in der Pflege – sie schafft neue Optionen, Pflegebedürftige zu versorgen und Arbeitsprozesse in der Alten- und Krankenpflege zu gestalten. Doch entsprechen die neuen Möglichkeiten unserem Verständnis von Zuwendung oder eines verträglichen Arbeitsumfelds? Wir klären diese Fragen am Samstag, 17. November, in der Agentur für Arbeit Schweinfurt (Kornacher Straße 6).


Über Chancen und Probleme der Digitalisierung im Pflegebereich, über Pflegeroboter und Automatisierung sowie über eine Ethik der Pflege im digitalen Zeitalter sprechen

  • die Vorsitzende des Bayerischen Landespflegerates Edith Dürr;
  • die Gesundheitspolitische Sprecherin der Bundestags-SPD Sabine Dittmar;
  • Annette Hagengruber vom Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt;
  • Bernd Griewing, Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG und Michael Pflügner, Geschäftsführer NürnbergStift;
  • Arne Manzeschke, Leiter der Fachstelle Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung in die Agentur für Arbeit Schweinfurt (Kornacher Straße 6) ein. Das Programm finden Sie hier. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Pressereferat oder Tagungssekretärin Alexandra Tatum-Nickolay (Tel. 08158/256-17, a.tatum-nickolay@apb-tutzing.de). Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr.

Wir bitten, die Veranstaltung anzukündigen. Die Anmeldung für die breite Öffentlichkeit läuft über das Online-Anmeldeformular; Tagungsgebühr: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Unser weiteres Programm

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Die Digitalisierung und der Mensch


News zum Thema


q