Leadership in der Krise

Nationale Regierungen dominieren Europa / Tagung vom 16. bis 18. November

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 25.10.2018

Von: Sebastian Haas

Foto: Pixabay CC0/SteenJepsen

# Europa / Verfassungsfragen / Parlamente, Parteien, Partizipation / Europäische Integration

In Zeiten europäischer und globaler Krisen – vom Klimawandel über Migrationspolitik bis zu den Herausforderungen des europäischen Wirtschafts- und Währungsraums – gewinnen nationale Regierungen als Agenda-Setter und Letztentscheider in Brüssel an Bedeutung. Gewinner sind die großen, ökonomisch starken Staaten; kleine und krisen-geschüttelte verlieren. Können nationale Regierungen als Krisenmanager und Politikge-stalter erfolgreich sein, und wie verändert dieses Tun die Institutionen der Europäischen Union und deren Gestaltungspotenzial?


In der Akademie für Politische Bildung diskutieren vom 16. bis 18. November zu diesen Schwerpunkten folgende Expertinnen und Experten:

  • Leadership unter der Lupe: Die Ratspräsidentschaften Deutschlands und Österreichs (Botschafter a.D. Gerhard Sabathil, EUTOP; Dietmar Halper, Direktor der Politischen Akademie der ÖVP).
  • Regieren im europäischen Mehrebenen-System (Kai Oppermann, TU Chemnitz; Tilman Mayer; Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)
  • Nationale Regierungen als europäische Politikgestalter (Ariadna Ripoll Servent, Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Fabian Zuleeg; European Policy Center Brüssel; Kristina Kurze, Georg-August-Universität Göttingen)
  • Regionale Impulsgeber: Deutschland-Frankreich und die Visegrád-Staaten (Andreas Marchetti, politglott; Ellen Bos; Andrássy Universität Budapest)

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung in die Akademie für Politische Bildung ein. Das komplette Tagungsprogramm finden Sie hier. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Pressereferat oder Tagungssekretärin Antonia Kreitner (Tel. 08158/256-58, a.kreitner@apb-tutzing.de). Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr.

Plätze für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind noch frei – wir bitten Sie also, die Veranstaltung noch anzukündigen. Die Tagungsgebühr inklusive Übernachtung und Verpflegung beträgt 110 Euro (ermäßigt 75 Euro). Die Anmeldung für die breite Öffentlichkeit läuft über unser Online-Anmeldeformular.

Unser weiteres Programm

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Leadership in der Krise. Nationale Regierungen als Impulsgeber der EU?


News zum Thema


q