Bürgernah und entscheidungsstark?

Landesparlamente im politischen Wettbewerb (27./28.4.)

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 05.04.2018

Von: Sebastian Haas

Politikverflechtung, europäische Integration und die Exekutivlastigkeit der Politik haben die Landesparlamente in die Defensive gedrängt - trotz Föderalismusreform und weiterer Versuche, deren Gestaltungsspielraum und Sichtbarkeit auszubauen. Bei unserer Tagung am 27./28. April analysieren wir, welchen Beitrag Volksvertretungen auf Landesebene zum Austausch zwischen Gesellschaft und Politik (noch) leisten.


Diskutieren Sie über die Gestaltungsmacht der Landesparlamente unter anderem mit den Direktoren der Landtage von Bayern und Baden-Württemberg, Peter Worm und Berthold Frieß, oder den Präsidenten der Landtage von Sachsen und Rheinland-Pfalz, Matthias Rößler und Hendrik Hering. Wissenschaftler aus der ganzen Republik zeigen, wie parteipolitische Konstellationen neue Koalitionen und politische Lösungen ermöglichen und wie Abgeordnete verlorenes Vertrauen in die Politik wiederherstellen
können. Das komplette Programm finden Sie hier.

Außerdem eröffnen wir die Ausstellung „Frau Abgeordnete, Sie haben das Wort!" über Politikgestaltung durch Frauen in Bayern – samt Diskussion mit den Landtagsabgeordneten Ute Eiling-Hütig (CSU), Eva Gottstein (Freie Wähler), Katharina Schulze (Grüne) sowie Renate Schmidt (SPD), ehemalige Bundes-Familienministerin.

Wir laden herzlich in die Akademie für Politische Bildung ein. Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr und melden Sie sich an über unser Pressereferat oder Tagungssekretärin Simone Zschiegner (Tel. 08158/256-47, s.zschiegner@apb-tutzing.de). Alle anderen Interessenten nutzen bitte ausschließlich unser Online-Anmeldeformular.

Unser weiteres Programm

Aktuelle Publikationen

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Bürgernah und entscheidungsstark?!


News zum Thema


q