Sicherheit durch Überwachung?

Diskussion in der Akademie Frankenwarte Würzburg am Abend des 6. September

Tutzing/Würzburg / Pressemitteilung / Online seit: 09.08.2018

Von: Sebastian Haas

Foto: Pixabay CC0/3dman_eu

Wenn sich zwei der führenden Bildungsstätten im Freistaat zusammentun, kann nur eine spannende Veranstaltung dabei herauskommen: Die Akademie für Politische Bildung lädt in Zusammenarbeit mit der Akademie Frankenwarte Würzburg zur Podiumsdiskussion über die Grenze zwischen Freiheit und Sicherheit im Digitalen.


Hacker in Regierungsnetzen, Kriminalität im Darknet, Abzocke beim Online-Shopping – ist das Internet ein „rechtsfreier Raum", wie verantwortliche Politiker seit Jahren gebetsmühlenartig wiederholen? Tatsächlich wurden und werden Überwachungsgesetze ausgeweitet. Betroffen sind nicht nur besonders geschützte Berufsgruppen wie etwa Journalisten, sondern alle Bürgerinnen und Bürger, weil der Staat immer mehr Bereiche unseres digitalen Handelns ausleuchten kann.

Wie weit darf der Staat gehen, ohne die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger einzuschränken? Darüber diskutieren am Donnerstag, 6. September, 19 Uhr in der Akademie Frankenwarte Würzburg (moderiert von Medienjournalistin Sissi Pitzer vom Bayerischen Rundfunk):

  • Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch, Mitglied des Parlamentarischen Kon-trollgremiums, des Innenausschusses sowie Generalsekretär der BayernSPD.
  • Dr. Doris Aschenbrenner, Technische Universität Delft, Informatikerin und netzpolitische Sprecherin der BayernSPD.
  • Daniel Moßbrucker, Journalist, Referent für Informationsfreiheit im Internet bei Reporter ohne Grenzen.
  • Der Bamberger Generalstaatsanwalt Thomas Janovsky (Zentralstelle Cybercrime Bayern).

Wir laden die interessierte Öffentlichkeit herzlich in die Akademie Frankenwarte Würzburg (Leutfresserweg 81-83) ein und bitten, die Veranstaltung anzukündigen. Der Eintritt ist frei, wir bitten für unsere Planung um Anmeldung auf unserer Homepage.

Unser weiteres Programm

Aktuelle Publikationen

 

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Sicherheit durch Überwachung


News zum Thema


q