Pflichtlektüre - und nichts gelogen

Der neue Akademie-Report zum Schwerpunkt "Populismus und Medien"

Tutzing / Akademie-Report / Online seit: 16.02.2018

Von: Sebastian Haas

Foto: Pixabay CC0 / eigene Collage

Fake News - Populismus und Medien lautet der Schwerpunkt des Akademie-Reports 1/2018. Der Themenkomplex hat die Veranstaltungen der Akademie für Politische Bildung in den vergangenen Monaten dominiert. Außerdem: Die Debatte um Rechtsextremismus und fremdenfeindliche Gesinnungen innerhalb der Polizei; Pleiten, Pannen und Schwächen der Infrastruktur-Planung; Die humane Gestaltung der Einwanderungsgesellschaft als zentrale Herausforderung der kommenden Jahre.


Aus dem Editorial unserer Direktorin Prof. Dr. Ursula Münch: "Gefühle, Moral und Besserwissen scheinen die politische Diskussion zu dominieren. Warum und wohin ist die Politik verschwunden? Auf vielen Feldern wurde die politische Auseinandersetzung um geeignete Lösungen durch die Frage nach der Rentabilität und dem Kosten-Nutzen-Faktor sowie einen Verweis auf die Alternativlosigkeit der ökonomisch besten Lösung ersetzt. Wenn aber ökonomisches Denken in Lebensbereiche hineinwirkt, in die es nicht hineingehört, dann verliert eine andere Kategorie an Bedeutung: das Vertrauen.

Zeitgleich zur Entpolitisierung politischer Entscheidungsprozesse durch die Dominanz ökonomischen Denkens sowie den bequemen Verweis auf die angebliche europarechtliche Alternativlosigkeit einer bestimmten Lösung beobachten wir noch ein anderes Phänomen: Die Entpolitisierung der Diskurse durch ihre moralische Überhöhung und die Beschränkung auf ein bloßes Meinen. Politikerinnen und Politiker, Journalisten und Wissenschaftlerinnen müssen wieder mit inhaltlichen Argumenten über die Vor- und Nachteile politischer Programme streiten und sollten sich nicht darauf beschränken, moralische Urteile auszusprechen. Schließlich bilden das inhaltliche Argumentieren und das darin zum Ausdruck kommende Übernehmen von politischer Führung die ureigene Aufgabe gewählter Politiker in einer repräsentativen Demokratie."

Das komplette Geleitwort und den gesamten Akademie-Report können Sie hier herunterladen.

 

 

 


News zum Thema

Stillstand und Bewegung in der Filmindustrie

Filmgespräch am See zu Produktionen in Zeiten von Corona

Kultur, Tutzing, 11.09.2020

Planspiele in der digitalen Welt

Werkstattgespräch mit Michael Schröder

Aus der Akademie, Tutzing, 08.09.2020

Sommerakademien bringen Themenmix aufs Podium

Aktuelle Vorträge zu Europa, Medien und Corona

Tagungsbericht, Tutzing, 06.09.2020

Zentrum gegen Peripherie

Tagung zu auseinanderdriftenden Regionen am 18. und 19. September

Pressemitteilung, Tutzing, 03.09.2020

Corona-Cabarett mit Holger Paetz

Kulturveranstaltung am 11. September

Pressemitteilung, Tutzing, 31.08.2020

APB Tutzing

Weltmacht im Alleingang

Donald Trump und die USA im Nahen und Mittleren Osten

Tagungsbericht, Tutzing, 19.12.2018

10-jähriges Bestehen der Werte-Multiplikatoren: 120 Lehrkräfte haben sich als Experten der Werteerziehung qualifiziert / Konzert von 2schneidig

Frische Akzente, zukunftsträchtige Werte

Werte-Botschafter, eine Staatssekretärin und ein Rapper mit Geschichte(n) in der Akademie

Tagungsbericht, Tutzing, 10.12.2018

Foto © Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

APB Tutzing

Zerreißproben

Europäische Integration, Stabilisierung der Eurozone, Zuwanderung und Integration - Schwerpunkt im Akademie-Report 4/2018

Akademie-Report, Tutzing, 05.12.2018

Die offene Gesellschaft und ihre Gegner / Populismus und Verfall der Diskussionskultur sind verbunden mit dem radikalen Kommunikationswandel der Öffentlichkeit

Die offene Gesellschaft und ihre Gegner

Tutzinger Mediendialog über den radikalen Wandel unserer Kommunikation

Tagungsbericht, Tutzing, 04.12.2018

Foto © APB Tutzing

Tagung in Schweinfurt über Chancen und Probleme der Digitalisierung im Pflegebereich, über Pflegeroboter und Automatisierung, sowie über eine Ethik der Pflege im digitalen Zeitalter.

Die digitalisierte Pflege

Wie die Interaktion zwischen Mensch und Technik einen Berufszweig und die Gesellschaft herausfordert

Tagungsbericht, Schweinfurt, 30.11.2018