Innere Sicherheit in der Europäischen Union

"Fragen an Europa" am 28. November in Kempten / Eintritt frei

Tutzing/Kempten / Pressemitteilung / Online seit: 15.11.2017

Von: Sebastian Haas

Foto: StockSnap CC0

Die Akademie für Politische Bildung ist wieder mit ihrer Veranstaltungsreihe „Fragen an Europa" unterwegs. In Zeiten, in denen globale Migration und Terrorgefahr die Bürgerinnen und Bürger verunsichern, beschäftigen wir uns mit der inneren Sicherheit in der Europäischen Union.


Akademie für Politische Bildung, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Europäische Akademie und die Vertretung der Europäischen Kommission in München laden daher in den Fürstensaal der Residenz zu Kempten ein. Am Dienstag, 28. November, ab 18 Uhr sprechen dort unter anderem:

  • Der Präsident des Bayerischen Landeskriminalamts Robert Heimberger
  • Tim Krieger, Inhaber der Wilfried-Guth-Stiftungsprofessur für Ordnungs- und Wettbewerbspolitik an der Universität Freiburg
  • Der Traunsteiner Oberstaatsanwalt Robert Schnabl
  • Der Präsident der Paneuropa Union und ehem. EU-Abgeordnete Bernd Posselt

„Sicherheit durch wen? Innere Sicherheit als grenzschreitende Aufgabe" lautet das Thema der gemeinsamen Podiumsdiskussion, die Oliver Bendixen vom Bayerischen Rundfunk moderiert. Der Abend in der Kemptner Residenz endet mit einem Empfang. Hier finden Sie das komplette Tagungsprogramm.

Wir laden alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein und bitten die regionalen Medien, die Veranstaltung anzukündigen - und bei Interesse natürlich auch darüber zu berichten. Berichterstatter wenden sich im Vorfeld bitte an Luisa Schmid, tagungsassistenz4@apb-tutzing.de, Tel. 08158/256-94.

Der Eintritt ist frei, wir bitten um Anmeldung über unser Online-Formular.

Das Akademie-Programm bis Jahresende

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Fragen an Europa: Sicher in Europa?


News zum Thema


q