Daten(journalismus), Innovation und glaubwürdiges Radio

Tutzinger Journalistenakademien Anfang September / Jetzt anmelden und mitdiskutieren

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 15.08.2017

Von: Sebastian Haas

Die Akademie für Politische Bildung beschäftigt sich in diesem Tagungssommer regelmäßig mit den Folgen der Digitalisierung auf das Berufsbild von Journalistinnen und Journalisten. Interessierte aus dem journalistisch-professionellen Umfeld und der Medienwissenschaft sind herzlich eingeladen, bei gleich drei Tutzinger Journalistenakademien mitzudiskutieren.


"Wie Technik den Journalismus verändert" am 7. und 8. September: Diese Tagung ist ganz auf Innovation ausgerichtet: Nach-, Vor- und Querdenker zeigen, was in der Medienwelt der nächsten Jahre möglich ist. Ihre Themen sind Künstliche Intelligenz und die automatisierte Kommunikation mit den Nutzern, die Personalisierung der News-Angebote auf den verschiedenen Endgeräten sowie 360-Grad-Berichterstattung und Virtual Reality. Wer zu denen gehört, der/die neue Tools und Technik lieber ausprobiert (und dabei womöglich grandios scheitert) statt davor zurückzuschrecken, ist in der Akademie genau richtig.

Infos, komplettes Programm und Anmeldung hier. Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr, Studierende, Volontäre etc. eine reduzierte.

Hörbar glaubwürdig - 13. Tutzinger Radiotage vom 10. bis 12. September: Es gibt erste ernstzunehmende Angriffe auf die Wort- und Audiokompetenz des Radios: Musikstreamingdienste experimentieren mit Wortformaten, Podcastfirmen entstehen, Facebook bietet Live Audio an, traditionelle Printmedien drängen mit erheblichem finanziellen Engagement in den Audiomarkt. Höchste Zeit für eine Qualitätskontrolle des Kernprodukts Radio in den folgenden Workshops: Populisten im Interview, Neue Erzähler im Radio, Neue Techniken - neue Verantwortung.

Mehr Informationen zu Workshops, Referentinnen und Referenten sowie zur Anmeldung und Tagungsgebühren hier.

Hoffentlich weckt unser Programm Ihr Interesse, wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Bildungszentrum am Ufer des Starnberger Sees!

Bereits vorbei ist unsere Tagung "Daten und sichere Recherche" am 1. und 2. August: Data-driven journalism (Datenjournalismus) wird für die Berichterstattung immer wichtiger, und bringt Vorteile: Journalisten können Informationen strukturieren und neue Ansätze fürs Storytelling gewinnen, das Publikum kann oft selbst bestimmen, wie tief es in ein Thema einsteigt. Können einzelne Journalistinnen und Journalisten das leisten, funktioniert Datenjournalismus nur im Team und auch ohne Programmierkenntnisse? Welche Tools und Best-Practice-Beispiele gibt es? Damit haben wir uns am ersten Tag der Veranstaltung beschäftigt. Am zweiten Tag haben wir den Teilnehmerkreis für einen Workshop zur sicheren Recherche im digitalen Zeitalter verkleinert. Im Fotoalbum unten sehen Sie Impressionen von unserer Journalistenakademie "Daten und sichere Recherche".


Bildergalerie

Flickr-Galerie © Akademie für Politische Bildung Tutzing


News zum Thema


q