Am Rande der Gesellschaft

Filmgespräch am See mit Oscar-Preisträger István Szabó und Eva Mattes (30. Juli) / Sommerakademie vom 29. bis 31. Juli

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 10.07.2017

Von: Sebastian Haas

Foto: Wikimedia Commons / Karl Maria Stadler (1914)

Zum vierten Mal laden das Fünf-Seen-Filmfestival und die Akademie für Politische Bildung nach Tutzing ein zum Filmgespräch am See. „Am Rande der Gesellschaft" lautet das Thema der Regisseure István Szabó (Mephisto, Oberst Redl, Taking Sides – Der Fall Furtwängler und Hinter der Tür) und Kai Wessel (Nebel im August) sowie der Schauspielerin Eva Mattes, bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit Rainer Werner Fassbinder und ihre Rolle als Tatort-Kommissarin Klara Blum.


Das Filmgespräch am See findet am Sonntag, 30. Juli, ab 14 Uhr in der Akademie für Politische Bildung statt, der Sektempfang im Rosengarten der Akademie beginnt um 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Online-Anmeldung oder per Telefon 08158/256-47 wird gebeten.

Eingebettet ist das Filmgespräch „Am Rande der Gesellschaft" in die gleichnamige Tutzinger Sommerakademie zur Zeitgeschichte. Vom 29. bis 31. Juli können Interessierte über vermeintliche Randgruppen diskutieren – Frauenbilder im Wandel, Jugend und Staat in der Bundesrepublik sowie den Umgang mit behinderten Menschen, religiösen und kulturellen Minderheiten. Das komplette Programm und alle Informationen zu Anmeldung und Tagungsgebühr können Sie hier lesen.

Das Akademie-Programm der kommenden Wochen

19. Juli: Holocaust in Frankreich – zum 75. Jahrestag der Massendeportationen von Paris. 1./2. August: Datenjournalismus und sichere Recherche. 4.-7. September: Investitionen in Deutschland – Infrastruktur, Wohnungsbau, Energiewende. 7.-8. September: Wie Technik Journalismus verändert. 10.-12. September: Tutzinger Radiotage – Hörbar glaubwürdig.


Simone Zschiegner
Tel: 08158 / 256-47
E-Mail

PDF-Programm

Filmgespräch am See


News zum Thema


q