Stipendien fürs Diskutieren

Tutzinger Diskurs zu Big Data im Gesundheitswesen ab Herbst 2017 über zwei Jahre / Bewerbung bis 9.9.

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 31.08.2017

Von: Sebastian Haas

Foto: Fotolia / kentoh

Kontroverse aktuelle Themen erörtern, aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und Handlungsempfehlungen für die Politik erarbeiten – das ist der Tutzinger Diskurs. Wir vergeben Stipendien für die Teilnahme. Das Thema der dritten Auflage: Big Data im Gesundheitswesen. Denn von Self-Tracking-Apps über die elektronische Gesundheitskarte bis hin zu Smart Homes entfaltet sich eine Entwicklung, die Chancen wie Risiken birgt.


In regelmäßigen Abständen trifft sich die Forschungsgruppe zu Workshops. Dabei legen die Teilnehmenden – begleitet von anerkannten Expertinnen und Experten – ihre Schwerpunkte selbst fest, organisieren und moderieren die Diskussionen eigenständig und laden nach Bedarf weitere, selbst ausgesuchte Fachleute dazu. Entscheidend für den Tutzinger Diskurs ist zudem, dass Verlauf und Ergebnis für die Öffentlichkeit transparent gemacht werden. Zwei Leitfragen stehen im Fokus:

  • Was sind die wesentlichen Facetten und Entwicklungen von Smart Health und mHealth und wie hängen sie zusammen?
  • Welche Chancen, welche Risiken sind mit diesen Aspekten verbunden und wie lassen sie sich ethisch bewerten?

Für das Forschungsprojekt „BDiD – Big Data im Diskurs" vergibt die Akademie für Politische Bildung in Tutzing mehrere Stipendien an motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus IT und Journalismus, Medizin, Philosophie und Rechtswissenschaft sowie Bildung und Sozialwissenschaften. Was wir genau bieten und wen wir suchen, erfahren Sie auf der Homepage des Tutzinger Diskurses. Ende der Bewerbungsfrist ist der 9. September 2017.

Unten sehen Sie Fotos aus der Abschlussveranstaltung des 2. Tutzinger Diskurses "Pränataldiagnostik" im März 2016. Den Bericht dazu können Sie hier lesen.


Bildergalerie

Flickr-Galerie © Akademie für Politische Bildung Tutzing

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Michael Spieker
Tel: 08158 / 256-57
E-Mail


News zum Thema


q