Bundestagswahl 2017

Wahlrecht und Wahlsystem auf dem Prüfstand (26.-27. Januar 2017)

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 10.01.2017

Von: Miriam Zerbel

Foto: pixabay CC0

Werden bald mehr als 700 Abgeordnete im Bundestag sitzen? Hintergrund ist das komplexe Wahlrecht mit seinen Überhang- und Ausgleichsmandaten. Aktuell verhandelen die Koalitionsfraktionen über Änderungen, auch, um die Zahl der Parlamentarier nicht ausufern zu lassen. Bislang sind aber alle Reformversuche, ein Aufblähen des Bundestags zu verhindern, gescheitert.


Dass unser Wahlsystem in seiner jetzigen Form wohl auch nur von einigen Wenigen verstanden wird, ist für eine Demokratie eine beschämende Feststellung – und für die Berichterstattung in den Medien eine große Herausforderung. Im Vorfeld der kommenden Bundestagswahl veranstaltet die Akademie für Politische Bildung eine Tagung unter dem Titel „Bundestagswahl 2017. Wahlrecht und Wahlsystem auf dem Prüfstand“, die sich insbesondere auch an Journalistinnen und Journalisten richtet. Renommierte Experten für Wahlrecht diskutieren am 26. und 27. Januar 2017 über unser Wahlsystem und dessen Reformoptionen, u.a.:

  • Prof. Dr. Joachim Behnke, Zeppelin Universität
  • Prof. Dr. Dr .h. c. Hans Meyer, Humboldt-Universität Berlin
  • Renate Schmidt, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jungend a.D.

Das komplette Programm finden Sie hier. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung an die Akademie für Politische Bildung ein. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Pressereferat oder an Tagungssekretärin Ina Raus (Tel.: 08158-256-53, E-Mail: i.raus@apb-tutzing.de ). Für Berichterstatter entfällt die Tagungsgebühr.


Das Akademie-Programm der kommenden Wochen:

16.-17. Januar: "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" aktivcoach 2017. 23.-24. Januar: Herausforderung Heterogenität. 1.-2. Februar: Staat und Gesellschaft in der DDR. 2.-3. Februar: Gesellschaftliche Umbrüche. 16-17. Februar: Integration durch Medien - Aufgabe oder Auslaufmodell?

Tweet

#wahlrecht

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Bundestagswahl 2017


News zum Thema


q