Arbeit und Ungleichheit

Die Rolle der Institutionen auf dem Arbeitsmarkt (28./29. April)

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 12.04.2017

Von: Franziska Vogel

Foto: Pexels CC0

# Integration / EU-Binnenmarkt / Sozialstaat / Soziale-Marktwirtschaft / Arbeitsmarkt

Die ungleiche Verteilung der Einkommen, Löhne und Vermögen nimmt – zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung – zu, und damit wird der Ruf nach stärkerer Regulierung und Umverteilung lauter. Doch auch staatliche Maßnahmen können gesellschaftlich problematische Folgen haben, wie die Zunahme von unsicherer Beschäftigung und Leiharbeit im Zuge der Agenda 2010. Können gezielte Eingriffe helfen, zum Beispiel den Arbeitsmarkt an die aktuellen Migrationsbewegungen anzupassen? Wie können gering Qualifizierte zu „besseren“ Beschäftigungen kommen und ebenfalls vom Wirtschaftsaufschwung profitieren?


Die folgenden Schwerpunkte bestimmen unsere Tagung am 28. und 29. April in Zusammenarbeit mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg (IAB) und dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS):

  • Integration von Flüchtlingen und Migranten auf den Arbeitsmarkt
  • Der gesetzliche Mindestlohn: Grenzen, Risiken und eine erste Bilanz
  • Wandel der Beschäftigungsformen in Deutschland und international
  • Ungleichheit in Deutschland: Podiumsdiskussion unter anderem mit dem bayerischen Arbeits-Staatssekretär Johannes Hintersberger (CSU), dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag Markus Rinderspacher und Wolfgang-Strengmann-Kuhn, sozialpolitischer Sprecher der Bundestags-Grünen.

Das komplette Programm finden Sie hier. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung an die Akademie für Politische Bildung ein. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an unser Pressereferat oder an Tagungssekretärin Heike Schenck (Tel: 08158-256-46; h.schenck@apb-tutzing.de). Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr.

Das Akademie-Programm der kommenden Wochen

10.-12. Mai: Soziale Arbeit. 12./13. Mai: Urbane Sicherheit. 13. Mai (in Bayreuth): Die hysterische Mediengesellschaft. 23./24. Mai: Gesellschaftliche Integration von Flüchtlingen. 26.-28. Mai: Verfolgung – Diskriminierung – Emanzipation: Homosexualität in Europa.

Übrigens: In diesem Jahr feiert die Akademie ihr 60-jähriges Bestehen. Mehr dazu unter www.apb-tutzing.de/60jahre. Der Festakt im Bayerischen Landtag findet am 31. Mai statt.

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Arbeit und Ungleichheit


News zum Thema


q