60 Jahre APB

Mobilisierung der Demokratie

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 30.01.2017

Von: Miriam Zerbel

Die Akademie für Politische Bildung feiert heuer ihr 60-jähriges Jubiläum. Gegründet als „geistig-pädagogisches Kraftzentrum“, um die „politische Bildung auf breitester Grundlage zu entwickeln“ und den „in die demokratische Freiheit gestellten Staatsbürger zu einem mitdenkenden, zuverlässigen und zur Verteidigung bereiten Bewahrer dieser Freiheit“ zu machen – wie die Gründerväter und -mütter das formulierten.


Am 30. Januar 1957 verabschiedete der Bayerische Landtag in 3. Lesung das Gesetz zur „Errichtung einer  Akademie für Politische Bildung". Die offizielle Ausfertigung des Gesetzes am 27. Mai des Jahres wird die Akademie mit einem Festakt am 31. Mai 2017 im Landtag feiern.

Entstanden ist eine unabhängige überparteiliche Institution, die aktuelle Fragen und grundsätzliche Probleme aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft untersucht. Die Akademie versteht sich als Dreiklang: Sie ist ein Forum für den Gedankenaustausch, ein Kompetenzzentrum für politische Bildungsarbeit und eine Forschungseinrichtung.

Weil die Qualität unserer freiheitlichen Demokratie nicht allein von ihren Politikern und Politikerinnen abhängt, sondern auch von der politischen Urteilskraft mündiger Bürger, soll die Akademie auch künftig ein Ort der Auseinandersetzung und des Austausches sein. Deshalb hat unsere Bildungseinrichtung im Jubiläumsjahr die „Mobilisierung der Demokratie" als Jahresschwerpunktthema gewählt.

Das komplette Programm unserer Schwerpunkttagungen im 1. Halbjahr 2017 sehen Sie hier. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung an die Akademie für Politische Bildung ein. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Pressereferat oder an die zuständige Tagungssekretärin. Für Berichterstatter entfällt die Tagungsgebühr.

Mehr zu unserem 60-jährigen Gründungsjubiläum finden Sie auf unserer Website, die regelmäßig erweitert wird. Von Mai bis Anfang August wird das Jubiläumsjahr zudem von einer Ausstellung des Cartoonisten Erik Liebermann bei uns im Haus begleitet.

Das Akademie-Programm der kommenden Wochen:

2.-3. Februar: Gesellschaftliche Umbrüche. 16. Februar: Partner in Crime? 16.-17. Februar: Integration durch Medien - Aufgabe oder Auslaufmodell? 17.-19. Februar: Mit Europa in die Zukunft? 9 März: Kommunalpolitisches Forum. 10.-11. März: Deutschland bleibt was? 16.-18. März: Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft. 24.-26. März: Streitfall Türkei

 

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail


News zum Thema


q