Verrat oder Aufklärung?

Die Rolle von Whistleblowern für Demokratie und Medien (22./23. Februar)

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 12.01.2016

Von: Sebastian Haas

Beckedahl Snowden Wikimedia Commons Agnieszka Krolik Amada44

Zwei Whistleblower - und zumindest einer davon kommt in die Akademie für Politische Bildung: Markus Beckedahl (links) von netzpolitik.org - Edward Snowden schafft es aus bekannten Gründen leider nicht nach Tutzing (Fotos: Wikimedia Commons/Agnieszka Krolik und Amada44).

Insider, die auf gravierende Missstände am Arbeitsplatz, in Politik oder Gesellschaft hinweisen, bezahlen für ihren Mut oft einen hohen Preis – siehe Edward Snowden oder in Deutschland „Landesverräter“ Markus Beckedahl, der auf netzpolitik.org Auszüge aus geheimen Berichten über V-Männer veröffentlichte. Whistleblower setzen Beruf und Karriere, Freundschaften und Familienleben aufs Spiel.

Es wird Zeit, darüber zu sprechen, wie wir als Gesellschaft zu Whistleblowern stehen. Unsere Tagung in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung beleuchtet ihre Bedeutung für eine funktionierende Mediendemokratie, ihr Verhältnis zu den recherchierenden Journalisten sowie einen möglichen Rechtsschutz.

Wir freuen uns auf lebhaften Austausch zwischen Akteuren aus Journalismus, Politik und Wissenschaft im Publikum mit diesen Podiumsgästen: Bundesrichter a. D. Wolfgang Nešković, BR-Journalist Ulrich Chaussy, Markus Beckedahl von netzpolitik.org, die Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete Inge Hannemann, Annegret Falter vom Whistleblower-Netzwerk, Swen Ennullat (heute Jugendamtsleiter in Teltow-Fläming) und Professor Johannes Ludwig von der HAW Hamburg.

Das komplette Programm mit allen Podiumsgästen finden Sie hier. Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung in die Akademie für Politische Bildung nach Tutzing ein. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, wenden Sie sich an unser Pressereferat. Für berichtende Journalisten entfällt die Tagungsgebühr.

Das Akademie-Programm der kommenden Monate

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Tutzinger Journalistenakademie: Verräter oder Aufklärer?


News zum Thema


q