Wer kann Innovation?

Akademiegespräch am See mit dem Astrophysiker, Naturphilosoph und Fernsehmoderator Harald Lesch (22. April)

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 14.04.2016

Von: Sebastian Haas

# Gesellschaftlicher-Wandel / Bildung / Partizipation / Gute-Wissenschaft

Harald Lesch ARD-alpha alpha centauri

Ein bekanntes Gesicht aus Wissenschaft und Fernsehen (hier ein Screenshot aus der Mediathek von ARD-alpha): Harald Lesch kommt am 22. April zum Akademiegespräch am See.

Ohne das Neue droht der Verlust des Alten – und daher möchten Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Gesellschaft die Innovationskraft fördern. Doch was macht Neues zur Innovation? Was begünstigt Innovation? Gibt es Patentrezepte, wie man gezielt etwas erneuert, um Besseres zu erreichen?

Über die Grundlagen des Innovationsbegriffs referiert und diskutiert am Freitagabend, 22. April, ab 19.30 Uhr, der Astrophysiker, Naturphilosoph und Fernsehmoderator Harald Lesch von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im Anschluss gibt es einen kleinen Empfang. Dieses Akademiegespräch am See können Sie nach einer kurzen Anmeldung besuchen: telefonisch unter 08158/256-47 oder per E-Mail an s.wohlhaupter@apb-tutzing.de.

Das Akademiegespräch am See "Wer kann Innovation?" mit Prof. Dr. Harald Lesch ist Teil unserer Tagung Innovation: Das "Nie-Dagewesene" als Herausforderung.

Tweet


Simone Zschiegner
Tel: 08158 / 256-47
E-Mail


News zum Thema


q