Tutzinger Medien-Dialog

Die (un)heimliche Macht der Datenkraken (12.-13. Dezember)

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 15.11.2016

Von: Miriam Zerbel

Foto: Ausschnitt eines Fotos von Lic. Marcos Gasparutti via Visual hunt / CC BY-SA

Die Digitalisierung hat nahezu alle Lebensbereiche erfasst. Eine neue Debatte steht uns bevor über die Frage, was alles an Informationen über die Menschen in den Datennetzen der Welt gespeichert ist und wie Wirtschaft und Staat diese nutzen.


Die schöne neue digitale Welt hat ihren Preis, den wir mit der täglichen Weitergabe persönlicher Daten bezahlen. Ob online einkaufen, chatten, skypen, e-mailen oder surfen – alles, was wir unseren Smartphones und Laptops anvertrauen, erzählen sie weiter. An den Handel, die Industrie, die Banken, den Staat und die Geheimdienste. Internationale und nationale Unternehmen schließen aus Adresse, Alter, Beruf und Geschlecht auf Person und Charakter und vergeben Kredite, Verträge, Arbeitsplätze – oder eben nicht.

  • Droht der Verlust der Privatsphäre, der Würde und der Freiheit des Menschen?
  • Brauchen wir neue Gesetze zum Schutz unserer Privatsphäre?
  • Brauchen wir eine Ethik der Algorithmen und eine gesellschaftliche Debatte darüber, was der Mensch in Zukunft sein will?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Tutzinger Medien-Dialogs, den die Evangelische Akademie Tutzing und die Akademie für Politische Bildung zu dem Thema
Die (un-)heimliche Macht der Datenkraken
12. bis 13. Dezember 2016
organisieren. Wir laden alle an der Thematik Interessierten herzlich zur Teilnahme  in das Tutzinger Schloss ein und freuen uns, wenn Sie als Journalistin oder Journalist den Termin öffentlich machen. Das komplette Programm finden Sie hier.
Anmeldung über: Angelika Mrozek-Abraham, Tel.: 08158 / 251-122; FAX: 08158 / 99 64 22; Email: mrozek@ev-akademie-tutzing.de. Diese Pressemitteilung wird zeit- und inhaltsgleich von der Evangelischen Akademie Tutzing versandt.

Das Akademie-Programm der kommenden Wochen:

25.-26. November: ASIEN-Akademie: Kunstraub und Kulturzerstörung an den Seidenstraßen 28. November-2. Dezember: Tutzinger Journalistenakademie: Recherchewerkstatt 2.-4. Dezember: Zukunft der transatlantischen Gemeinschaft: externe und interne Herausforderungen 9.-10. Dezember: Reputationsmanagement. Wie Medien ihre Glaubwürdigkeit wiedergewinnen

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

Tutzinger Mediendialog: Die (un-)heimliche Macht der Datenkraken


News zum Thema


q