Asien-Akademie

Kunstraub und Kulturzerstörung entlang der Seidenstraße (25.-26. November)

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 21.11.2016

Von: Miriam Zerbel

Foto: von Abraham Cresques [Public domain], via Wikimedia Commons

Kunstraub und Kulturzerstörung sind keine neuen Phänomene. Grabräuber haben den „Orient“ zu allen Zeiten heimgesucht. Diese Beutekunst kann man in den ostasiatischen Sammlungen europäischer Hauptstädte bewundern.  


Nicht nur europäische Abenteurer und Hobbyarchäologen lassen sich vom Thema „Seidenstraßen“ faszinieren. Untergegangene Städte in Chinas Nordwesten, die Suche nach in Vergessenheit geratenen Höhlenklöstern oder im Wüstensand versunkenen Schätzen begeistern ein breites Publikum. Die Berichterstattung über die Zerstörung von Kultur ganz gleich ob in Palmyra oder Aleppo durch fast alle Kriegsparteien und insbesondere durch die Terrormiliz  IS, rücken vor allem Syrien und den Irak in den Fokus. Doch bereits  vor 15 Jahren hatten Taliban in Afghanistan die weltgrößten Buddhastatuen gesprengt.  Die gesamte arabische und persische Welt sind Schlüsselregionen der Seidenstraße ebenso wie China,  Zentralasien und der Mittlere Osten.
Das komplette Programm unserer Kooperationstagung mit der Bundeszentrale für politische Bildung  finden Sie hier. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung an die Akademie für Politische Bildung ein. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Pressereferat oder an Tagungssekretärin Ina Raus (Tel.: 08158-256-53, E-Mail: i.raus@apb-tutzing.de).
Für Berichterstatter entfällt die Tagungsgebühr.


Das Akademie-Programm der kommenden Wochen:
2.-4. Dezember: Die Zukunft der transatlantischen Gemeinschaft: Externe und interne Herausforderungen
9.-10. Dezember: Tutzinger Journalistenakademie. Reputationsmanagement - Wie Medien ihre Glaubwürdigkeit wiedergewinnen
12. Dezember: Akademiegespräch am See: "Make America Great Again"? Die Präsidentschaftswahl in den USA und ihre Folgen 
12.-13. Dezember: Tutzinger Mediendialog: Die (un-)heimliche Macht der Datenkraken

Zur Mitarbeiterseite
Dr. Sebastian Haas
Tel: 08158 / 256-86
E-Mail

PDF-Programm

ASIEN-Akademie: Kunstraub und Kulturzerstörung entlang der Seidenstraßen


News zum Thema


q