Live dabei

Tutzinger Mediendialog unter anderem mit dem Grünen-Fraktionsvorsitzenden Anton Hofreiter

Tutzing / Tagungsbericht / Online seit: 08.12.2013

Von: Sebastian Haas

# Ethik-und-Journalismus / Medienwandel / Radio-und-Fernsehen / Print-und-Online

mediendialog-tutzing

Politik und Medien in Berlin - darüber diskutierten mit unseren Tagungsleitern Dr. Axel Schwanebeck (Evangelische Akademie Tutzing, links) und Dr. Michael Schröder (rechts): BR-Korrespondent Achim Wendler, Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter und Bundestags-Vizepräsident Johannes Singhammer (CSU).

Journalismus in Echtzeit – passt das zusammen? Verhindert die schnelle Nachricht Tiefgang und Reflexion, gerade in Zeiten der andauernden Krisenberichte? Wie sich das Dilemma zwischen Schnelligkeit und Qualität lösen lässt, wurde beim Tutzinger Mediendialog 2013 diskutiert.

Wie wirkt sich die Beschleunigung der Berichterstattung auf die Politik aus, gerade in der nervösen Zone Berlin, wo die Abgeordneten unter ständiger Beobachtung stehen, die Reporter am besten stündlich neue und aktualisierte Neuigkeiten in die Welt bringen sollen? Überfordern die Journalisten die Politiker? Oder umgekehrt? Das diskutierten auf dem Podium der Akademie für Politische Bildung Tutzing der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter, Bundestags-Vizepräsident Johannes Singhammer (CSU) und BR-Korrespondent Achim Wendler. 


Was außerdem der Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens über den Ausbau des Senders als trimediale Rundfunkanstalt zu berichten hatte, oder ARD-Korrespondent Jörg Armbruster über Krisenberichterstattung aus dem Nahen Osten erzählte, können Sie in unserem Storify-Board verfolgen.


News zum Thema


q