Michael Ingber

Tutzinger Schülerforum „Nahost-Region“


no-img
  • Vita
  • Publikationen
  • News

Lebenslauf

1945 geboren in New York

1963-1967 Studium der Philosophie und Geschichte an der Columbia University, New York

1967-1969 Teilnahme am Advanced Studies Program, Hebrew University, Jerusalem, Israel

1969-1985 Annahme der israelischen Staatsbürgerschaft, Einberufung in die israelische Armee, 15 Jahre Dienst als Berufsoffizier bis zum Rang Major

1986-1997 Tätig als Reiseleiter in Israel-Palästina für deutschsprachige Studiengruppen sowie als Koordinator bei verschiedenen Hilfsorganisationen im Bereich der Sozial- und Bildungsarbeit

Seit 1996 engagiert in Friedensaktivitäten im Rahmen des Israel-Palästina Konflikts

1997-2001 Koordinator und Museumspädagoge am Israel Museum, Jerusalem, Israel

Seit 2001 mit Wohnort in Österreich, Lehrbeauftragte an Universitäten in Marburg und Passau, freiberuflicher Projektleiter bei Schülerforen an der Akademie für Politische Bildung Tutzing und Bildungsreferent in der Erwachsenenbildung (Schwerpunkte: Politikwissenschaft/Nahost Konflikt, Konflikt und Friedensforschung, Menschenrechte, interreligiöse Angelegenheiten)

Seit 2013 Gastdozent an der Akademie für Politische Bildung als Projektleiter bei Schülerforen


Publikationen

Monographien

Der israelisch-palästinensisch-arabische Konflikt: Ein historisch-politisch-gesellschaftlicher Überblick – eine Broschüre für Lehrkräfte und Studierenden, eigene Herausgabe, Wien, 2003

Aufsätze und Rezensionen in Sammelbänden

„Die Verflechtung wirtschaftlicher und politischer Interessen im Israel-Palästina Konflikt”, in: Kapitalismus, Krise und Krieg, R.-M. Luedtke/P. Strutynski (Hrsg.), Kassler-Friedensratschlag 2009, Kasseler Schriften für Friedenspolitik, 2010

„Obligatory War, Optional War and Forbidden War: zur Lehre vom (gerechten) Krieg aus der Perspektive des Judentums“, in: Gerechter Krieg – Gerechter Frieden. Religion in aktuellen militärischen Konflikten. Berlin, Katholische Akademie Berlin, 2009

„Das Nahost-Dilemma ist gelöst!“ (Rezension), in: INAMO (Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten), Berlin, Nr. 57/Frühling 2009

„Zwischen Antisemitismus und Islamophobie“ (Rezension), in: INAMO (Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten), Berlin, Nr. 56/Winter 2008

„Bestandaufnahme der israelischen Politik gegenüber den Palästinensern“, in: Crome, E. (Hrsg.): Endstatusverhandlungen im Nahen Osten. Reihe Manuskripte, Nr. 82. Rosa Luxemburg Stiftung, Berlin: Karl Dietz Verlag, 2008

„Auf dem Weg zu einem israelisch-palästinensischen Friedensabkommen: Visionen, Strategien und ihre konkreten Anwendungen“, in: Friedensbericht der State of Peace Konferenz, Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, Stadtschlaining (Hg.), LIT Verlag, Wien, 2008

„Unheilvolle Zwillinge -- Erlösungserwartungen und Katastrophe: Apokalyptik in jüdischen Schriften, Denken und Handeln“, in: (Un)-Fähig zum Frieden? Juden, Christen, Muslime und ihre Rolle in Konflikten. 6. Interreligiöse Sommeruniversität, Loccumer Protokolle, Evangelische Akademie Loccum, 1. Auflage 2008

„Der Zionismus als Erbe der jüdisch-messianisch-apokalyptischen Tradition: Zur Problematik religiöser Grundlagen des Israel-Palästina Konflikts“, in: (Un)-Fähig zum Frieden? Juden, Christen, Muslime und ihre Rolle in Konflikten. 6. Interreligiöse Sommeruniversität, Loccumer Protokolle, Evangelische Akademie Loccum, 1. Auflage 2008

„Friedenserziehung und Militärdienstverweigerung in Israel als Prüfsteine für gesellschaftliche Veränderungen“, in: Friedensbericht der State of Peace Konferenz, Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, Stadtschlaining (Hg.), LIT Verlag, Wien, 2007

„Arabisch-Jüdische Wahrnehmungen“, in: Islam in Europa, Favorita Papers 01/2007, Diplomatische Akademie, Wien, 2007

„Mauern in der israelisch-jüdischen Politik und Gesellschaft: Schwierigkeiten beim Aufbrechen zu einem neuen Bewusstsein“, in: Friedensbericht der State of Peace Konferenz, Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, Stadtschlaining, 2006

„Fundamentalismus in Judentum und in der jüdischen Gesellschaft und Politik des Staates Israel“, in: Religiöser Fundamentalismus, Vom Kolonialismus zur Globalisierung (Querschnitte 16), VGS/Universität Wien/Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, 2004

„Interreligiöse Beziehungen aus jüdisch-theologischer Sicht“ und „Welche Geschichten lassen uns (Juden) nicht in Ruh’?“, in: Wie kann Gestern morgen besser werden?, Loccumer Protokolle 28/03, Evangelische Akademie Loccum

„Populismus und die Rolle der Mythen im israelisch-palästinensischen Konflikt“, in: „info-blatt“ der Servicestelle Politische Bildung am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechtsforschung, Wien, 2003

„Die Problematik der biblischen Landverheißungen im Zionismus und in der Siedlerbewegung vor dem Hintergrund der jüdischen Tradition“, in: Wem gehört das Heilige Land? hrsg. von „Die Wolfsburg“ – die Katholische Akademie des Bistums Essen, 2003

„Jerusalem als Hauptstadt Israels“, in: Hauptstädte und Global Cities an der Schwelle des 21. Jhdts., Winkler Verlag, Bochum, 2000

Online-Publikationen

„Die israelisch-jüdische Gesellschaft und Politik – verstrickt in verhängnisvollen Mustern“, AG Friedensforschung a. d. Universität Kassel, http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/, 2007



Michael Ingber
Tel: 0043 / 6767-822-422

Download

Pressefoto

q